Rüstung eines Samurai
 

Das Rollbild zeigt eine Rüstung aus der Sengoku-Periode (1482-1568) die zu Ausstellungszwecken auf der Aufbewahrungstruhe (gusoku bitsu) ruht. Das Wappen auf dem Brustpanzer deutet an, dass es sich hierbei um eine Rüstung der Familie Ando, Daimyô zu Tanabe in der Privinz Kii, handeln könnte. Sie trugen aufsteigende Glyzinen im Kreis in ihrem mon. Im Vordergrund ein Ständer bestückt mit zwei Schwertern sowie ein Kriegsfächer (gunbi).
Eindrucksvolles, wenn auch etwas düster wirkendes Kagemono.

Honshi: Handgemalt auf Leinengewebe
Künstler: Unbekannt.
Datum: Unbestimmt
Länge: ca. 153 cm
Breite: ca. 41 cm
Material chûmawashi: Brokatseide
Material honshi: Leinen
Material ichimonji: Brokatseide
Material tenchi: Seide
Material der Endrollen (jikusaki): Knochen
Zustand: Gut. Farben frisch; im honshi Wickelspuren (Falten). Im oberen ten-Bereich Wurmlöcher. Rand stellenweise leicht beschädigt. Insgesamt eine gute Rolle.

Aufgrund der Fotografien bzw. Scans kann es leichte Farbabweichungen zum Original geben.

  70599.jpg
Artikelnummer: 70599
ca. 500 g
status 98,00 €
inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versand
 
Anzahl:  St